medlz – mit ihrem neuen Programm

20. April 2018, 20:00 Uhr

Eintrittspreise:
– in der 3. Sitzplatzkategorie Vorverkauf 16,- Euro zzgl. Vvk-Gebühr, Abendkasse 20,- Euro
– in der 2. Sitzplatzkategorie Vorverkauf 20,- Euro zzgl. Vvk-Gebühr, Abendkasse 24,- Euro
– in der 1. Sitzplatzkategorie Vorverkauf 24,- Euro zzgl. Vvk-Gebühr, Abendkasse 28,- Euro

DIE BAND

Sie gelten als die beste weibliche A Cappella-Popband Europas. Die medlz, das sind: Sabine, Nelly, Joyce und Silvana.
Kennen lernten sich die damals fünf Dresdnerinnen Sabine, Nelly, Maria, Lydia und Silvana im Philharmonischen Kinderchor Dresden, in welchem sie 10 Jahre lang ihr Handwerk erlernten und die Liebe zur A Cappella Musik entdeckten. Unter dem Namen „nonets“ machten sie sich seit 1999 einen Namen. Ihr damals erschienenes Album „samtweich“ wurde in San Francisco für den CONTEMPORARY A CAPPELLA RECORDING AWARD 2004 als bestes Rock / Pop-Album nominiert. Der Award gilt gemeinhin als der Grammy unter den A Cappella-Auszeichungen.
Beim Westspitzen-Festival errangen Sie Platz 1 in der Sparte A Cappella. 2002 kürte der Radiosender Antenne Mecklenburg-Vorpommern die 5 Mädels zu seinen „YOUNGSTARS 2002“.

Majordeal bei SONY BMG

Im Juni 2005 unterschrieb die Band ihren Künstlerexklusivvertrag beim Label SONY BMG, welchem 2006 die Veröffentlichung eines Albums folgte. Federführender Produzent war hier der Musiker Tobias Künzel (Die Prinzen).
Am 20. Oktober 2005 wechselte die Band ihren Namen von „nonets“ in „medlz“. Es folgten erfolgreiche Fernsehauftritte wie „Die Goldene Henne“ (MDR), das ZDFSommerhitfestival
oder der ZDF Fernsehgarten.

Aus eigener Produktion – 7 Alben in 7 Jahren

2009 wurde der Vertrag mit SONY BMG in gegenseitigem Einvernehmen aufgehoben und die musikalischen Zügel in die eigene Hand genommen. Das eigene Label und Studio „samtweich“ wurden gegründet.
Am 8. Mai 2009 folgte die Veröffentlichung des Albums „aufgetaucht“, Ende 2009 die „Weihnachtsplatte“ und 2010 „Unsere Zeit“. 2012 wurden die Künstlerinnen mit der „Freiburger Leiter“ ausgezeichnet, dem Preis der Fachbesucher der Internationalen Kulturbörse Freiburg für den besten Auftritt im Bereich „Musik“.
Anfang 2013 verließ Lydia aufgrund ihres Jobs als zweifache Mama die Band und arbeitet seitdem im Radio. Dass es auch zu Viert weitergeht, bewiesen die Ladys im Sommer 2013.
Sie erhielten beim Internationalen A Cappella-Wettbewerb in Graz ein Golddiplom und machten den 2. Platz im Pop. Am 22.08.2014 erschien das 4. Album „Bekannt aus Film und Fernsehen“ und Ende des Jahres das 5.Album, die Weihnachtsplatte „Wenn es Winter wird“. 2015 erschienen 2 Videoclips, u.a. mit prominenter Unterstützung von Jan Josef Liefers und die neue Show „medlz- von Mozart bis Mercury“ erblickte das Licht der Welt.
2016 bekommt die Altistin Maria ein Kind und verlässt die Bühne, arbeitet jedoch im Hintergrund weiter. Sie wird von nun an auf Tour von Joyce-Lynn Lella ersetzt. Die beiden Cd´s, die Ende des Jahres erscheinen, sind noch in der Originalbesetzung aufgenommen.
Eine Kinderweihnachts-CD „Schneemann baun und Schneeballschlacht“ und eine Live-CD der Show „Mozart bis Mercury“.

Zur nächsten Veranstaltung

Kommentare sind geschlossen